Über uns


Geschichte der DPG || Tätigkeitsprofil der DPG

Deutsch-Polnische Gesellschaft Bayreuth e.V.

 

Im Herbst 2003 war für die Gründung einer Deutsch-Polnischen Gesellschaft Bayreuth die Zeit schon überreif. Schließlich wohnen in der Stadt selbst und in ihrer Umgebung viele Menschen, die im Laufe der letzten Jahrzehnte aus Polen hierher eingereist sind. Auch ihre Freunde oder Ehepartner und die, die ohne persönliche Beziehung zu Polen einfach Interesse an unserem Nachbarland haben, waren an der Gründung interessiert.

So hat die am 12. November 2003 gegründete Gesellschaft auf Anhieb rund 40 Mitglieder gewonnen. Seit dem 22. Januar 2004 ist sie beim Amtsgericht Bayreuth als gemeinnütziger  Verein registriert.

Die Arbeit wurde von Anfang an mit viel Enthusiasmus und Engagement aufgenommen, wozu auch der baldige Beitritt Polens zur EU neue Impulse gegeben hat. So war im April 2004 die Veranstaltung „Polen mit allen Sinnen“ einer der ersten Auftritte der DPG.

Zweck und Aufgabe des Vereins ist: Förderung der Verständigung zwischen den Bevölkerungen Polens und Deutschlands durch Pflege der zwischenmenschlichen Beziehungen auf kulturellem, sozialem, politischem und wirtschaftlichem Gebiet. Das erfüllt die DPG durch eine Reihe verschiedener Veranstaltungen.

Im Mai 2004 und Juni 2005 haben wir Studienreisen mit einem Opernbesuch nach Breslau und Krakau organisiert; im Jahr 2008 besuchten gut 40 Bayreuther Krakau, Wieliczka, die Tatra und die Beskiden. Das Kennenlernen Oberfrankens wiederum verwirklichen wir durch Wanderungen in die nähere und weitere Umgebung, (Fränkische Schweiz, Fichtelgebirge, Oberpfalz), Städtebesichtigungen (Bayreuth, Kulmbach) und Vorträge über die Geschichte und Kultur der Region - im Wilhelmine-Jahr 2008 konnten unsere Gäste einiges über diese herausragende Bayreuther Persönlichkeit erfahren. Eine Reihe kompetenter Fachleute aus der Region unterstützen uns dabei.

Im Juni 2005 und 2006 wurden zwei Mal die Segeltörn auf den masurischen Seen durchgeführt, von denen die Erinnerungsfotos die Grundlage einer Ausstellung im Herbst waren.

Polnisches Weihnachten (mit kolędy i opłatek) feiern wir jedes Jahr, 2006 haben wir gemeinsam pisanki (Ostereier) bemalt und ausgestellt und auch Andrzejki (die Andreasfeier) darf in der Jahresplanung nicht fehlen. In diese Reihe der Geselligkeiten fügte sich auch das Sommerfest der DPG, das 2005 und 2006 bei schönstem Wetter von zahlreichen Mitgliedern und Gästen genossen wurde.

Seit März 2004 ist die DPG Mitglied des Internationalen Zirkels, der eine Plattform für sechs  internationale Gesellschaften in Bayreuth bildet. Gemeinsame und beständige Veranstaltungen des Zirkels sind: der internationale Apéritif an jedem dritten Freitag des Monats, das Fest der Musik und Poesie im Juni, der Europatag im Mai, das Bürgerfest im Juli und das Weinfest im Oktober. Selbstverständlich ist die DPG jedes Mal dabei.

Feierlichkeiten anlässlich der EU-Erweiterung im Mai 2004, Europatage in Neudrossenfeld im Mai 2005 und 2007 und „Europa tanzt“ im Mai 2006 bilden eine Reihe der mit verschiedenen Partnern (IHK Bayreuth, Stadt Neudrossenfeld, FEK, Int. Jugendkulturzentrum) organisierten Zirkel - Veranstaltungen, die an das gemeinsame Haus Europa erinnern wollen.

An den Prozess der deutsch-polnischen Versöhnung und Annäherung erinnerte ein Vortrag über die kirchlichen Initiativen (insbesondere über den berühmten Briefwechsel zwischen den polnischen und deutschen Bischöfen aus dem Jahr 1965), den die DPG mit Partnern von der evangelischen und der katholischen Kirche im Januar 2006 durchgeführt hat. Eine Fortsetzung dieser Zusammenarbeit war ein Vortrag über Dietrich Bonhoeffer (mit Bericht über eine Reise durch seine Wirkungsstätten in Polen) im September  2006.

Und wiederum im „Eichendorff-Jahr“ wollten wir an einem Abend an diesen großen Dichter erinnern, der durch seine Heimat die beiden Völker verbindet. Eine polnische und eine deutsche Sängerin sangen Lieder zu Eichendorffs Texten, seine Gedichte wurden auf deutsch und polnisch vorgetragen und einschließlich hat das ganze Publikum seine Volkslieder mitgesungen. Bilder seiner Heimat (die Ruine des berühmten Schlosses, Park, Friedhof, Begegnungsstätte) rundeten einen sehr gelungenen Abend ab. Ein Quiz über Eichendorff im Oktober 2007 ergänzte dieses Thema.

In Juli 2006 durften wir den langjährigen polnischen Botschafter, Dr. Andrzej Byrt bei uns begrüßen. Er und die polnische Konsulin, Frau Elżbieta Sobótka, waren unsere Gäste im Internationalen Zirkel und bei einer großen Veranstaltung mit Vortrag und Musik, die in Zusammenarbeit mit dem Bundestagabgeordneten Hartmut Koschyk und den Bayreuther IHK und HWK organisiert wurde.

Natürlich feiern wir jedes Jahr im November den „Geburtstag“ unserer Gesellschaft -  im Jahr 2004 mit einigen musikalischen Darbietungen und der Lesung von Autorin Tina Stroheker; 2008 mit einem Konzert der Chopin-Lieder und einer Lesung des Nürnberger Slawisten und Schriftsteller Dr. Godehard Schramm. Bei diesem fünften Jahrestag der DPG durften wir die polnische Generalkonsulin, Frau Elżbieta Sobótka bei uns begrüßen.  Im Oktober 2005 luden wir Kinder aus einer polnischen Volkloretanzgruppe „Hajduki“ ein, die das Weinfest des Internationalen Zirkels umrahmt hatten.

Die Aufgabe, den Bürgern von Bayreuth und der Umgebung Polen näher zu bringen, ergänzen wir auch in „umgekehrter Richtung“ – wenn aus Polen neue Bayreuther kommen, sorgen wir dafür, dass sie bei ihrer Integration ins neue Leben unterstützt werden. Nach dem polnischen EU-Beitritt und daraus resultierenden wirtschaftlichen Folgen, passiert es immer öfter, dass in Bayreuth polnische Arbeitnehmer, Selbständige und Studierende leben.

Diese bunte Palette der Veranstaltungen und Aktivitäten möchten wir fortsetzen und hätten noch gerne zu einer Städtepartnerschaft zwischen Bayreuth und einer polnischen Stadt beigetragen. Bei Bedarf wollen wir Polnischkurse anbieten und während der Stammtische Filme vorführen.

Praktisch alle unsere Aktivitäten sind durch das ehrenamtliche Engagement  und Spenden unserer Mitglieder und Sponsoren zustande gekommen.

Die Mitglieder der DPG und interessierte Gäste treffen sich an jedem vierten Freitag des Monats in den Räumlichkeiten des Internationalen Zirkels an der Schulstr. 5 in Bayreuth.

-> nach oben
Tätigkeitsprofil als .pdf downloaden







-> nach oben